Investieren in Rumänien 2021

 

Was Investoren & Unternehmer wissen müssen!

Welche steuerlichen Änderungen bringt das Jahr 2021 in Rumänien? Was sollten Investoren künftig beachten – und von welchen Entscheidungen profitieren sie? Die Expertinnen und Experten von TPA haben die wichtigsten Steuer-News für Rumänien für Sie zusammengefasst.

Die wichtigsten Steueränderungen in Rumänien

Nachstehend zeigen wir die wichtigsten Änderungen in der Steuergesetzgebung, die 2021 gelten:

  • Ausgaben, die durch Transaktionen mit Personen entstehen, die in einem in der Liste nicht kooperierender Länder aufscheinenden Staat ansässig sind, sind nicht absetzbar
  • Körperschaftsteuerpflichtige können das System der Gruppenbesteuerung anwenden
  • Von einem steuerpflichtigen Mikrounternehmen erhaltene Dividenden rumänischer juristischer Personen sind nicht steuerpflichtig
  • Es gelten DAC6-Meldepflichten
  • Der Quellensteuersatz für bestimmte Arten von Einkünften (z.B. Zinszahlungen, Lizenzgebühren, usw.) von natürlichen Personen, die in der EU oder in Staaten, mit denen Rumänien ein Doppelbesteuerungsabkommen abgeschlossen hat, ansässig sind, beträgt 10 %
  • Die Neubewertung von Gebäuden im Besitz von Rechtsträgern für lokale Steuerzwecke ist alle 5 Jahre durchzuführen.
Publikationen

Ein Bericht der TPA Group: Beschäftigungskosten in…

Polnischer Wohnsektor 2.0

Steuerlicher vertreter für immobiliengesellschafte…

Der Bericht „Onshore-Windenergie in Polen“

IP BOX

F&E Steuererleichterungen

TARIFFS GREEN POWER by country (EN)

Global dealmakers: Cross-border M&A in 2021

Immobilien-Investitionen in CEE/SEE

Taxes in residential projects for rent